Die auf den Herren harren –
Apostel Mutschler bei den Senioren

Es ist schon Tradition: In den ersten Wochen eines neuen Jahres sind die „Geschwister 60+“ der hannoverschen Bezirke zu einem Gottesdienst mit dem Apostel eingeladen. Am Donnerstagnachmittag, 5. März 2020 feierte Apostel Helge Mutschler den Gottesdienst für Senioren in der Gemeinde Hannover-Süd.

Grundlage für den Gottesdienst war das Bibelwort aus Jesaja 40,31: Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.

Der Apostel beleuchtete zunächst die Situation zur Zeit des Propheten Jesaja: Das Volk befand sich seit vielen Jahren in der babylonischen Gefangenschaft. Resignation, Frustration und Traurigkeit hatten sich breit gemacht, die Menschen hatten Sehnsucht nach der Heimat. In dieser Situation lässt Gott durch den Propheten sagen: Ich werde euch neue Kraft geben, einen Neuanfang mit euch machen!

Das Bibelwort spreche auch heute das praktische Leben der Menschen an, auch und gerade das der Senioren, betonte der Apostel. Neben mancher Freude gebe es viel Kummer und Leid, Krankheiten und Schmerzen, Alleinsein und Einsamkeit, Traurigkeit über den Verlust des Partners sowie Sorgen um die Familie und um das wirtschaftliche Auskommen. Zu allen lässt Gott sagen: Die auf den Herrn harren, bekommen neue Kraft!

Der Leib altere zwar und werde schwächer, aber Gott schenke Kraft für die Seele. Sie könne mutig und hoffnungsvoll werden und „auffahren wie ein Adler“: scheinbar Unüberwindliches überfliegen, mit neuem Blick, zu neuen Perspektiven! Der Apostel ermunterte jeden Einzelnen der Senioren: „Komm‘ heraus aus der Hütte deiner Probleme und lass‘ dich vom Geisteswind Gottes aus den Niederungen des Lebens hinaustragen!“

Schließlich, so ergänzte Apostel Mutschler, weise das Bibelwort auch auf die Wiederkunft Christi hin. Mit der Auferstehungskraft Christi werden wir unserem Seelenbräutigam Jesus Christus entgegengetragen. Möge dieser Tag bald kommen!

Der Bezirksälteste Andreas Filler (Bezirk Hannover-Nordost) und Priester Günter Püster (Gemeinde Pattensen) unterstrichen in ihren Predigtbeiträgen die Ausführungen des Apostels.

Die beiden Seniorenbeauftragten für den Bezirk Hannover-Nordost, Evangelist Ralf Wolter und Priester i.R. Wolfgang Schober, wurden an diesem Tag von ihrer Tätigkeit entlastet. Zum Abschluss des Gottesdienstes dankte der Apostel den beiden Amtsträgern mit warmherzigen Worten für ihren Einsatz. Die Aufgabe als Seniorenbeauftragter für diesen Bezirk übernahm zusätzlich der Seniorenbeauftragte für den Bezirk Hannover-Südwest, Evangelist i.R. Willi Eike. Ihm übermittelte der Apostel hierfür herzliche Segenswünsche.